Andreas Vogel


Foto: Privat

Geboren 1969 in Schwäbisch Hall. Seit 1989 Diskjockey und Veranstalter. Von 1999-2005 zusammen mit André Herzer Betreiber des Clubs Hi in Stuttgart, u.a. auch Spielstätte des Schauspiels Stuttgart. Ab 2000 Konzeption und Organisation der Popkulturreihe MONTAGEREIHE.

Arbeiten als Autor: U.a. Performances 2003 „Das Fernsehen bist Du“, 2005 „Labor zur Erforschung menschlicher Freiheit“, beide mit Uwe Kassai. 2007 Libretto „zeitoper III – Vereinigte Hüttenwerke: U-Musik. Bunker“, Staatsoper Stuttgart. Im gleichen Jahr Mitarbeit am Interimskulturprojekt „Roundabout“, Organisation von Kunst und Kultur in den ehemaligen Räumen des Stuttgarter Matthaes-Verlagsgebäudes.

Seit 2009 Entwicklung, Produktion und Moderation der Reihe UWE SCHENK TRIFFT …. In der Fernsehshow ohne Sendetermin werden Musiker und Komponisten abseits des Mainstreams vorgestellt. Nach den Stationen im Club Tonstudio (Season 1) und dem Schauspiel Stuttgart (Season 2) gastierte die Sendereihe 2011-2014 im Theater Rampe. Seit 2015 Konzeption und Umsetzung der Reihe SINGLES CLUB.

Kontakt


Mitgewirkt bei: MONTAGEREIHE, SINGLES CLUB: MAX & LAURA BRAUN, SINGLES CLUB: BRTHR, SINGLES CLUB: GÜNTER SCHLIENZ, SINGLES CLUB: LONG LOST SOULS, SINGLES CLUB: LORETTA, SINGLES CLUB: SPOKEN WORD IMPRO ORCHESTRA, SINGLES CLUB: TEXTOR, SINGLES CLUB: THE TREMOLETTES, UWE SCHENK TRIFFT... und LOOPING