Artúr van Balen


Artúr van Balen / Tools for Action untersucht die Schnittstelle zwischen Bildender Kunst und Aktivismus. Seine Arbeiten variieren zwischen Installationen aus Porzellan und spektakulären Interventionen mit aufblasbaren Skulpturen und zeichnen sich durch eine Spur von Ironie und Spiel aus. Er studierte Philosophie an der Universität von Amsterdam und Bildende Kunst an der Universität der Künste Berlin. Mit seinen Ballon-Skulpturen und Interventionen ist er auf zahlreichen Kunst-Aktivismus Festivals und Ausstellungen vertreten, wie zum Beispiel dem Steirischen Herbst Festival (2012), dem MediaImpact-Festival in Moscow (2013) und der „Disobedient Objects“ Ausstellung im Victoria und Alberts Museum in London (2014).
Für den Vagabundenkongress wird Artúr an der Produktion „Dumpster Diving“ von Rebecca Egeling mitarbeiten und selber einen interaktiven Workshop zum Bauen und Benutzen von aufblasbaren Figuren für Interventionen anbieten.
www.toolsforaction.net


Mitgewirkt bei: AUF! AUF! AUF DIE LANDSTRASSE DES LEBENS!, DUMPSTER DIVING – WIR SIND VAGABUNDEN, LASST UNS VAGABUNDEN SEIN ... und VAGABUNDENKONGRESS