Bill Dietz


Bill Dietz, ist Komponist, Co-Vorsitzender des Music/Sound Departments der Milton Avery Graduate School of the Arts am Bard College, sowie Gastprofessor für Sound an der Kunsthochschule für Medien Köln. Geboren ist er in Bisbee, Arizona. Er lebt und arbeitet seit 2003 in Berlin.

Seit 2007 ist Dietz künstlerischer Leiter des Ensembles Zwischentöne. Gemeinsam mit Woody Sullender bringt er die Online Plattform Ear/Wave/Event heraus. Seine Kompositionen wurden unter anderem präsentiert von Happy Days Sound Festival (Oslo), MaerzMusik (Berlin), Incubator Arts (New York), der „Romanischen Nacht“ (WDR).

In den vergangenen Jahren beschäftigte Dietz sich in verschiedenen Arbeiten mit der Genealogie des Konzerts sowie der Performanz des Zuhörens. Hierunter: Das Wort haben die Benützer/La parole est aux usagers mit Janina Janke (Berlin, 2012); Cite radieuse (Marseille 2013); L’auditeur s’appelle Emma (Berlin, 2010); Deluxe Edition mit Sebastian Biskup (Köln, 2010); Eine Audienz mit dem Publikum (Berlin, 2009); La claque c’est moi (Oslo, 2008).

In 2011 erhielt Dietz eine Residenz am Künstlerhaus Lukas (Ahrenshoop), in 2012 wurde er als Stipendiat des Goethe Instituts New York gefördert. Von 2011 bis 2012 war Dietz Gast-Dozent an der Universität der Künste in Berlin. Von 2012 bis 2013 erhielt er eine Residenz an der Akademie Schloss Solitude (Stuttgart). In 2013 war er artist-in-residence der Cité radieuse in Marseille sowie am gmem – centre national de la création musicale.


Mitgewirkt bei: DER MONOLOG und DIE ÖFFENTLICHE PROBE

[ Hintergrundbild ]