Leonie Mohr und Hannes Hartmann


Leonie Mohr studierte Bühnenbild und Kostümentwurf in der Meisterklasse von Herbert Kapplmüller an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Mozarteum in Salzburg. Seit 2002 freischaffend als Bühnen- und Kostümbildnerin tätig. Arbeiten unter anderem am Staatstheater Karlsruhe, der Oper Chemnitz, in den Sophiensælen Berlin und auf Kampnagel Hamburg.

Hannes Hartmann arbeitet nach einer Fachhochschulausbildung für Innenarchitektur und Möbelbau als Tischler in einem Atelier für antike Wohnungseinrichtung. Es folgt das Studium für Bühnenbild- und Kostümentwurf in der Meisterklasse von Herbert Kapplmüller an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Mozarteum in Salzburg und der Kunstgeschichte in Wien. Seit 1999 freier Bühnen- und Kostümbildner für Theater und Film. Von 2009 bis 2013 Ausstattungsleiter am Schauspiel der Staatstheater Stuttgart. (www.hanneshartmann.de)

Schon während des Studiums beginnt die gemeinsame Arbeit. Neben ihrer Tätigkeit fürs Theater entstehen Ausstellungsgestaltungen für das Jüdische Museum Wien und das Wienmuseum und freie Arbeiten im Bereich Kunst am Bau. In der langjährigen Zusammenarbeit mit Herbordt / Mohren beschäftigen sie sich vor allem mit für Darsteller und Zuschauer gleichermaßen begehbaren Rauminstallationen.


Mitgewirkt bei: DAS DORFFEST, DAS PUBLIKUM, DAS THEATER, DAS THEATER – SPEZIAL, DER MONOLOG, DIE AUFFÜHRUNG und DIE ÖFFENTLICHE PROBE

[ Hintergrundbild ]