Marouscha Levy


Marouscha Levy wurde in Amsterdam geboren und studierte dort Kunstpädagogik und audiovisuelle Medien an der Akademie der Schönen Künste sowie szenische Gestaltung am ABKM Maastricht und an der Wimbledon School of Arts in London. Nach ersten Erfahrungen bei Film und Theater sowie Assistenzen bei Marc Warning und Jan Versweyveld arbeitet sie seit 2005 als Ausstatterin in den Niederlanden, Belgien und Deutschland. Seit 2005 arbeitet sie mit Regisseurin Nina Gühlstorff zusammen, u.a. bei „Schneckenportrait“ (2005), „Die Fetten Jahre sind vorbei“ (2006), „Schule der Arbeitslosen“ (2007), „Der Kopf des Biografen“ (2009), „Das Ende der Welt“ (2010), „Die Katze auf dem heissen Blechdach“, „Aida“, „Koranschule“ (2012), „Eugen Onegin“ (2013), „Die Zauberflöte“ (2015). 2009 erhielt Marouscha Levy ein Stipendium des Niederländischen Fonds BKVB, 2015 ebenfalls.


Mitgewirkt bei: SÜNDENBOCK und THE EUROPEAN HOUSE OF GAMBLING

[ Hintergrundbild ]