Natalia Orendain


Natalia Orendain del Castillo ist eine bildende Künstlerin und Szenografin. In ihrem Herkunftsland Mexiko begann sie ihr Studium der Visuellen Kunst mit dem Schwerpunkt Skulptur. Ihr Interesse an performativen Künsten führte sie an die Kunsthochschule Berlin Weißensee, wo sie Bühnen- und Kostümbild studierte und 2015 abschloss. Während ihres Studiums engagierte sie sich in diversen Theaterproduktionen, u.a. Hans Werner Krösingers dokumentarisches Theater, Julian Kleins Institut für  künstlerische Forschung, Herbert Fritschs Opernprojekt „Don Giovanni“ an der Komischen Oper. Gegenwärtig interessiert sie sich für das Thema Raumwahrnehmung und präsentierte eigene Arbeiten am Bauhaus Dessau und im Rahmen der Quadriennale 2015 in Prag.


Mitgewirkt bei: