Saison 16/17: Autorentheater-Premieren

PARADIES FLUTEN
von Thomas Köck | Tanz, Schauspiel, Musik
Premiere: Sa 17.09.

ICH, DEIN GROSSER ANALOGER BRUDER, SEIN VERFICKTER KATER UND DU
von Felicia Zeller | Uraufführung
Stuttgarter Premiere: Sa 21.01.

HOW TO SELL A MURDER HOUSE
von Sibylle Berg | Deutsche Erstaufführung
Premiere: Fr 24.03.

ICH DISTANZIERE MICH VON ALLEM (UND JETZT GUT´ NACHT)
von Kat Kaufmann | Uraufführung
Stuttgarter Premiere: Mi 31.05.

Saison 16/17: Performance-Reihe

I´VE SEEN THE DARK – DIE PERFORMANCE
von Rabea Kiel und Florian Krauß
Premiere: Sa 01.10.

LIEBE – ÖKONOMIEN DES HANDELNS 3
von Daniel Kötter und Hannes Seidl | Musiktheater
Termine: Sa 29.10.–So 30.10.

DIESER WITZ TRÄGT EINEN BART
von Susanne Zaun und Marion Schneider
Termine: Mi 11.01.–Sa 13.01.

SITUATION MIT AUSGESTRECKTEM ARM
SITUATION MIT DOPPELGÄNGER
SITUATION MIT ZUSCHAUERN
von Oliver Zahn
Termine: Mi 25.01.–Sa 28.01.

FUX GEWINNT 3/3
von und mit FUX
Termine: Do 20.04.–Sa 22.04.

DER MONOLOG
von Herbordt/Mohren
Premiere: Do 27.04.

Gestaltung: studio panorama.

Hurra, die Preußen kommen! Bei uns muss kein Schwabe nach Berlin ziehen, um Bundeshauptstadtflair zu erleben.

Nachdem vor einem Jahr die Rampe für ein Wochenende die Sophiensæle in Berlin eroberten, schicken nun die Sophiensæle ihre besten Produktionen ins Ländle. Mit dabei sind:

IBSEN: JOHN GABRIEL BORKMAN
IBSEN: GESPENSTER
IBSEN: PEER GYNT
von Markus&Markus

LOVE ME
von Peter Frost

EROTISCHE AUSSENREINIGUNG IHRES PKW OHNE TROCKNUNG ODER: CAR WASH
von Henrike Iglesias

MIRA FUCHS
von Melanie Jame Wolf

DIE UMORDNUNG DER DINGE

Das Theater Rampe zeigt Ausschnitte des Monologfestivals des Theaterdiscounter Berlin. Künstler*innen und Kollektive setzen sich mit den Ordnungen unserer Gegenwart auseinander. In verschiedenen Facetten des Theaterformats Monolog reflektieren sie, fragen nach Gerechtigkeit und Orientierung, Motive einer Einflussnahme auf den Status Quo. Es geht um Umordnungen, die in neue Regelwerke driften.

THE ART OF HAPPINESS®
von Dragana Bulut

FREIE REDE
von Gintersdorfer/Klaßen

DER AUFHALSAME AUFTRITT DER VANESSA STERN
von Vanessa Stern

Do 25.05.–Fr 26.05.

FLAUSEN gibt jungen, professionellen Künstler*innen eine Laboratoriumsmöglichkeit, frei von Aufführungs- und Ergebniszwängen ihren Stil erforschen und erproben zu können. Hierfür können die Künstler*innen ein Stipendium beantragen. Theater Rampe ist seit der Spielzeit 16/17 Mitglied im FLAUSEN-Netzwerk.

Weiterführende Informationen zu FLAUSEN gibt es hier.

SAISON 16/17: RAMPE TANZT

Pressemeldung vom 24. Mai 2016:

Theater Rampe und backsteinhaus produktion gehen zur neuen Spielzeit eine künstlerische Liaison ein. „Das Theater Rampe passt sehr gut zu uns und wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit.“ sagt Nicki Liszta, künstlerische Leitung von „backsteinhaus produktion“. MEHR…

Am 1. Mai ging das Radioprojekt GOOD MORNING DEUTSCHLAND von und für Geflüchtete mit drei lokalen Studios in Frankfurt, Stuttgart und Donaueschingen auf Sendung. Gesendet wird kommunales Radio, auf Arabisch, Farsi, Tigrinya, Deutsch, Englisch. Wir senden Gespräche zwischen Geflüchteten, Mitbürger*innen und Gästen, wir senden Informationen über Veranstaltungen in den drei Städten – vor allem aber Musik, live gespielt oder aus der Konserve, traditionell, neu oder gemixt.

MEHR…

I’VE SEEN THE DARK ist ein Langzeitprojekt des Künstlerduos Rabea Kiel und Florian Krauß mit Abstinenten, Konsumierenden und Substituierten der Stuttgarter Drogenszene.

MEHR…

NORM IST F!KTION

„Nur wer sich und seine Person mitnimmt in das Wagnis der Öffentlichkeit, kann sie erreichen.“
Hannah Arendt

Ausgangspunkt ist die Performance der Norm: wie überqueren wir eine Straße? Wie verhalten wir uns auf einem öffentlichen Platz, wie in einem Einkaufszentrum? An welchem Ort ist welche Kleidung, welches Verhalten angemessen? NORM IST F!KTION ist die künstlerische Spurensuche von NAF nach Normierungen.

MEHR…

Der SINGLES CLUB kümmert sich um Musik und nur indirekt um einsame Herzen. Eine Band wird in den SINGLES CLUB eingeladen, via Live-TV-Schaltung hat das Publikum die Möglichkeit vor Beginn einen Blick in den Backstage Bereich zu werfen. Im Anschluss an das Konzert bekommt jede Besucherin und jeder Besucher eine extra für diesen Anlass aufgenommene 7inch Vinyl Single der Band geschenkt. Ein Versuch, Konzertsituation und Theatersetting idealerweise miteinander zu verbinden.

MEHR…

[ Hintergrundbild ]