DISPLAY! SORTIERT EUCH! – DIE SHOW


von Monster Truck | Performance

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hells Angels, Depressive, Hundebesitzer, Hare Krishnas, Behinderte, Arbeitslose und viele mehr sind die Stars des heutigen Abends. Vom Rand der Gesellschaft auf die Mitte der Bühne!

Eine große SORTIERT EUCH!-Aktion fand in den letzten Wochen auf dem Stuttgarter Schloss- bzw. Marienplatz statt. Aus den sortierten Gruppen aus Stuttgarter Bürgern wurden insgesamt 12 Gewinner ausgelost. Sie gewinnen 1.000 € und 5 Minuten Bühnenpräsenz! Zu sehen sind sie in den sechs Bühnenshows am Theater Rampe.

Für SORTIERT EUCH! fanden sich auf einer Theatertribüne im öffentlichen Raum Gruppen von bis zu 50 Menschen schweigend unter einem Titel zusammen. Sie präsentierten ein vielfältiges Bild der Bewohner Stuttgarts. Als Zuschauer wurden sie angeschaut, als vermeintliche Außenseiter waren sie in der Mehrzahl. Wer ist ausgestellt? Wer stellt aus? Wie entstehen Gemeinschaften? Wer legt diese fest?

Bei DISPLAY! SORTIERT EUCH! – DIE SHOW tritt der einzelne aus der Masse und kommt doch nicht von ihr los. Jetzt schweigt das Publikum und den Gewinnern der einzelnen Gruppen gehört für fünf Minuten die Bühne: Ob mit Harley Davidson, Schmetterlingsflügeln oder spiritueller Musik.

You can check out any time, but you can never leave!


Theater entspricht bei Monster Truck meist Versuchsanordnungen. Gegen jede Erwartung: gegen die des Zuschauers, gegen die von Theaterräumen und gegen die der Künstler selbst. Über zwei Jahre provozierte das Künstlerkollektiv an der Rampe eine Reihe theatraler Kettenreaktionen, die auf das
Außer-Kraft-Setzen kultureller Ordnungen bauten: In DSCHINGIS KHAN räumten die Künstler die Bühne für drei Menschen mit Down-Syndrom, die sie als Völkerschau dirigierten. In ROMEO UND JULIA ersetzten Pflanzen, denen gemeinhin kein freier Wille zugestanden wird, die Protagonisten.
In WHO’S THERE (REDUX) betrat ausschließlich der Zuschauer selbst die Bühne. Und in SCIENCE FICTION war es ein Roboter, der seinem Algorithmus folgend eine Torte zerschnitt.

Den Abschluss der Reihe bildet DISPLAY!, ein zweiteiliges theatrales und soziales Experiment. Unter dem Motto SORTIERT EUCH! findet der erste Teil im öffentlichen Raum, auf belebten Plätzen Stuttgarts statt. Der zweite Teil besteht aus der Performance SORTIERT EUCH! – DIE SHOW auf der Bühne des Theater Rampe.

SORTIERT EUCH! macht die Stuttgarter Bürger selbst zum Thema. Monster Truck zeigt mit ihrer Unterstützung ein vielfältiges, differenziertes und doch eindeutiges Bild der Stadt. Wer ist wo repräsentiert und wer verschwindet im Stadtbild? Welche Bürgergruppen dominieren das städtische Leben und welche sind als Gruppe vielleicht noch gar nicht erfasst? Als Gegenangriff auf Individualismus und übersteigerte Differenzakzeptanz ordnen sich Stuttgarter Bürger für SORTIERT EUCH! Gruppen zu, bekennen sich zu dem, was sie sind, wo sie herkommen und wo sie hingehören. Oszillierend zwischen dem totalitären Akt der (Selbst-)Sortierung und einer souveränen (Selbst-)Behauptung, präsentieren sich die verschiedenen Gruppen im Stadtraum: auf dem Schloss- und dem Marienplatz stellen sie sich der Öffentlichkeit und einem Publikum, das sich im Moment formiert.

Ab Juli erleben wir im Rahmen von SORTIERT EUCH! – DIE SHOW die Vertreter_innen der einzelnen Gruppen in fünfminütigen Performances auf der Bühne des Theater Rampe. Die Bedingungen drehen sich im Vergleich zur vorgelagerten Außenaktion um: aus der ungeschützten Öffentlichkeit des Stadtraums wird die geschützte Sphäre des Kunstraums und die Gruppenvertreter_innen stehen allein einem Theaterpublikum gegenüber.

Aufführungsdauer: circa 70 Minuten ohne Pause

Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes sowie im Innovationsfonds Kunst des Landes Baden-Württemberg

kulturstiftung des Bundes   Logo_InnovationsFondsKunstBaWue_RGB

 

[ Hintergrundbild ]