DER HUND DES ALTEN MANNES


von Oliver Kluck | Uraufführung

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Arbeiten oder arbeiten lassen, oder aber andere für sich arbeiten lassen? Es ist alles nur eine Frage des Marktes, der Vermarktung bzw. Selbstvermarktung. Große Söhne der Automobilindustrie geben bereitwillig Auskunft über ihre dunkle Geschichte, das große Erbe, ihr geheimes Begehren, über ihren hart erarbeiteten oder schwer verschuldeten Platz in der deutschen Kultur. Dazu betreten sie gerne die Bühne der Selbstdarstellung, der Öffentlichkeit, der Medien oder – wie hier – des Theaters. Wie präsentiert sich eine erfolgreiche Unternehmensgeschichte? Der Autor dieses Textes hat einen Auftrag und muss auch von etwas leben, also zitiert er die heran, von denen wir lernen können. Er lässt sie vom Fließband seines Schreibtischs direkt in die Theaterfabrik laufen, wo Schauspieler sie sich einverleiben können.

In einer großen Revue erleben Sie den Kreislauf des Marktes, das Geheimnis des Erfolgs, Bühnenzauber und ehrlichen Existenzkampf.

Trailer zum Stück

Website von Oliver Kluck

Aufführungsdauer: circa 80 Minuten ohne Pause


Pressestimmen

„Wie sich Gesellschaft in Sprache abbildet, das ist das Thema des Stücks. Es bombardiert das Publikum mit Sprachhülsen. Klucks Text ist ein Sammelsurium von zu vielem, es mangelt an Verdichtung. Und doch beleuchtet er grell und spöttisch gesellschaftliche Wirklichkeit. Oliver Kluck macht das übrigens nie bierernst, sondern mit viel Witz.“
Stuttgarter Zeitung, 12.05.14

„Scheinbar unendlich ziehen sich die Assoziationsketten hin. Jede Alternative scheint schlechter als die vorherige, die einem doch so treffend erschien. Daher ist an keinem Punkt eine Identifikation mit dem Vorgetragenen möglich – höchstens eine Betroffenheit. Und eine Faszination.Als schließlich noch ein leeres Gurkenglas der Firma Hengstenberg herumgereicht wird, um Geld für die Assistentin zu sammeln, die man – in bester Großunternehmer-Manier – leider, leider nicht bezahlen könne, erreicht die Darstellung genialischen Charakter.
Regisseurin Marie Bues gelingt es, eine komplexe Textgrundlage in eine starke und häufig ironische Inszenierung zu verwandeln, die vor Details nur so strotzt. Begeisterung – selbst, wenn man letzten Endes zum Hund gemacht wird.“
Stuttgarter Nachrichten, 10.05.14

„Zwangsarbeit, Theaterlandschaft, Ausbeutung, Total-Ökonomisierung, Autorsein, Automobilindustrie, Bertolt Brecht, Ferdinand Porsche, lahme Phrasen, miese Ausreden, allgemeine Scheinheiligkeit: Der Shitstorm von Schlechte-Laune-Missionar und Nestbeschmutzer Oliver Kluck ist ein Rundumschlag gegen alles. (…) Indra Nauck (Ausstattung) setzt dem vollmundigen Text einen hohlen Holzwerkstattquader entgegen, der durchaus auf den Experimentalcharakter des Stücks verweisen könnte. (…) Niko Eleftheriadis repräsentiert mit rotem Blaumann und Mercedes-Kappe die Arbeiterklasse, die viel jammert, aber sich nicht rührt. Stefan Wancura tritt in glitschig blauer Hose auf und Monika Wiedemer als Dame in Weiß. Das Trio gestaltet abwechselnd anklagend, betroffen, ironisch oder sarkastisch den „kabarettistischen Abend mit grotesken Elementen“, nimmt aber den Text insgesamt eher ernst.“
nachtkritik, 09.05.14


Mit freundlicher Unterstützung von

Logo_smow   moormann neben smow   ervy_orginal logo_seit 1948   LEKI Logo NEU bg red-round   Hengstenberg_(Nahrungsmittelhersteller)_logo   Druck   Druck   USP-logo o rd-txt-c   Firmenlogo_4c

Unser spezieller Dank gilt Holger Hutzenlaub für die Führung durch das Mercedes-Benz Museum, Florian Rzepkowski für den Trailer, sowie Mia „Hund“ Stulle für ihren Einsatz als Kameragirl.

08.05.14 20:00
DER HUND DES ALTEN MANNES Saal

von Oliver Kluck | Regie Marie Bues | Autorentheater
Uraufführung anschl. Premierenfeier

09.05.14 20:00
DER HUND DES ALTEN MANNES Saal

von Oliver Kluck | Regie Marie Bues | Autorentheater
anschl. Gespräch

10.05.14 20:00
DER HUND DES ALTEN MANNES Saal

von Oliver Kluck | Regie Marie Bues | Autorentheater

14.05.14 20:00
DER HUND DES ALTEN MANNES Saal

von Oliver Kluck | Regie Marie Bues | Autorentheater
anschl. Gespräch

15.05.14 20:00
DER HUND DES ALTEN MANNES Saal

von Oliver Kluck | Regie Marie Bues | Autorentheater
anschl. Gespräch

16.05.14 20:00
DER HUND DES ALTEN MANNES Saal

von Oliver Kluck | Regie Marie Bues | Autorentheater

27.05.14 20:00
DER HUND DES ALTEN MANNES

von Oliver Kluck | Regie Marie Bues | Autorentheater
anschl. Gespräch

28.05.14 20:00
DER HUND DES ALTEN MANNES Saal

von Oliver Kluck | Regie Marie Bues | Autorentheater

29.05.14 20:00
DER HUND DES ALTEN MANNES Saal

von Oliver Kluck | Regie Marie Bues | Autorentheater

28.01.15 20:00
DER HUND DES ALTEN MANNES Saal

von Oliver Kluck | Regie: Marie Bues | Uraufführung
anschließend Gespräch

29.01.15 20:00
DER HUND DES ALTEN MANNES Saal

von Oliver Kluck | Regie: Marie Bues | Uraufführung

30.01.15 20:00
DER HUND DES ALTEN MANNES Saal

von Oliver Kluck | Regie: Marie Bues | Letzte Vorstellung

[ Hintergrundbild ]