MEI MUTTER MAG MI NET


von Thomas Maos, Silvia Pfändner | Liederabend

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Schauspielerin Silvia Pfändner und der Musiker Thomas Maos interpretieren alte (deutsche)
Volkslieder. Diese oft herzzerreißenden Lieder „zersingen“ die beiden und hauchen ihnen mit Improvisationen und elektro-akustischen Klängen neues Leben ein. MEI MUTTER MAG MI NET ist ein eigenwilliger Abend: Das Ausprobieren musikalisch-klanglicher Interpretation setzt sich dabei in ein spannendes Verhältnis zur vermeintlichen Eingängigkeit volkstümlicher Lieder wie eben „Mei Mutter mag mi net“, „Es ist ein Schnitter, der heißt Tod“, „Alle Weil kann mer net lustig sein“ oder „Da unten im Tale“.

Produktion des Landestheaters Tübingen

GESAnG UND KLANG
Silvia Pfändner

Gitarre, Mandoline, Elektronik
Thomas Maos

SCHLAGZEUG
Hubl Greiner

Ausstattungskoordination
Vesna Hiltmann

DRAMATURGISCHE BEGLEITUNG
Inge Zeppenfeld

[ Hintergrundbild ]