NAF – Die Werkstatt: Arbeit und Produktivität / Erwartungen und Absagen


von Nana Hülsewig und Fender Schrade | Labor

NAF 2016

Nana Hülsewig und Fender Schrade (NAF) laden Sie ein: zum Arbeiten. Verschiedene Ebenen der Kunstarbeit werden so ans Tageslicht befördert.

In der ersten Edition werden Anträge geschrieben (everybody welcome to join!). Die nutzen wir als StartRAMPE, um über Wert und -vorstellungen zu diskutieren und (sie) zu versuchen.

Wer erwartet eigentlich etwas von einer geplanten künstlerischen Arbeit und wer kann dieser Erwartung Absagen erteilen? Ist die Antragsarbeit schon Teil der künstlerischen Arbeit oder nur ein notwendiges Übel des Gehorsams auf dem Weg zur Erfüllung dessen, das getan werden muss? Und bringt es eigentlich etwas, darüber zu diskutieren – oder sollten wir nicht lieber kollektiv ein Wellness-Center für antragsschreibende Künstler*innen errichten und dem Übel durch Genuss den Garaus machen? Ach übrigens: stellst du die Schreibzeit für den Antrag der potentiellen Fördergeber*in eigentlich in Rechnung? Im Spannungsfeld zwischen praktischem Nutzen und Zweckfreiheit der Kunst wird in der Werkstatt ein Glas Wein getrunken und gemeinsam philosophiert. Vielleicht steht uns für die Geldgespräche noch ein Gast mit Erfahrung zur Seite. Mal sehen, wie viel wir noch schaffen…


Eintritt 5/7€


Eine Produktion von NAF e.V. in Kooperation mit Theater Rampe.

Gefördert aus Mitteln des Innovationsfonds Kunst des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und durch die dreijährige Konzeptionsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart.

Sa 13.10. 18:00
NAF - Die Werkstatt: Arbeit und Produktivität / Erwartungen und Absagen Atelier

von Nana Hülsewig und Fender Schrade | Labor

MIT
Nana Hülsewig
Fender Schrade
und Gästen