RIDING ON A CLOUD


von Rabih Mroué | Performance

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der libanesische Künstler Rabih Mroué reflektiert in seinen weltweit gezeigten Arbeiten für Theater und Ausstellungen, beispielsweise für die jüngste dOCUMENTA, die Fragilität der eigenen Biografie, die aus politischer Realität, Erinnerungen und Fiktion entsteht. In RIDING ON A CLOUD holt Mroué seinen Bruder Yasser auf die Bühne, der im libanesischen Bürgerkrieg eine Kopfverletzung erlitt. Der angehende Musiker musste Sprach-, Wahrnehmungs- und Bewegungskompetenzen neu erlernen. Dafür drehte er über 100 Videofilme. In der audiovisuellen Performance verschmelzen diese Filme mit den subjektiven Erinnerungen an die politischen Entwicklungen im Libanon.

Aufführungsdauer: zirka 65 Minuten

/// Arabisch mit deutschen und englischen Übertiteln ///

Koproduktion mit Fonds Podiumkunsten, Prins Claus Fonds und Hivos & Stichting DOEN / (The Netherlands). Performance im Rahmen von „Die Bestie und ist der Souverän“ vom Württembergischen Kunstverein. Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes sowie das Land Baden-Württemberg

kulturstiftung des Bundes   LOGO Land Baden-Württemberg

09.04.16 20:00
RIDING ON A CLOUD Saal

von Rabih Mroué | Performance
/// suitable for English speakers ///

Mit
Yasser Mroué

Text, Regie
Rabih Mroué

In Zusammenarbeit mit
Sarmad Louis

Englische Übersetzung
Ziad Nawfal

Deutsche Übersetzung
Francesca Spinazzi