Anike Joyce Sadiq


Anike Joyce Sadiq, 1985 in Heidelberg geboren, studierte an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei Birgit Brenner Bildende Kunst, sowie Intermediales Gestalten bei Discoteca Flaming Star.

2012 war sie Mitorganisatorin des freien Projektraumes „Arbeitstitel“ in Stuttgart. Seit 2013 ist sie Atelierstipendiatin des Landkreises Esslingen und Preisträgerin des Villa Romana-Preis 2015.

Mit ihren Videos, Interventionen und Performances schafft sie Zonen sozialen Kontakts bzw. thematisiert Praktiken der Befremdung und Ausgrenzung. Der Betrachter wird von ihr als Akteur und Begleiter angesprochen. Sadiq hat bereits an zahlreichen Projekten, Ausstellungen und Performance-Veranstaltungen teilgenommen.

Sie lebt und arbeitet in Stuttgart.


Mitgewirkt bei: WAS GLÄNZT IST FÜR DEN AUGENBLICK