Ferdinand Roscher


Ferdinand Roscher, geboren 1982 in Nürnberg und aufgewachsen in Langenzenn, studierte 2003-2008 Jazzbass an der Musikhochschule Nürnberg-Augsburg bei Prof. Rudi Engel. Er spielt u.a. bei „Monika Roscher Bigband“, „The Rockin‘ Lafayettes“ und dem „RGB-Ensemble“, arbeitet mit Liedermachern und Kabarettisten wie Prinz Chaos II., El Mago Masin, Gymmick und Roger Stein und beschäftigt sich seit 2012 mit freien Improvisationskonzepten (u.a. mit Ralf Bauers „2b“ und der Künstlerin Sascha Banck). Zusammen mit Sascha Banck erforscht er insbesondere das Zusammenwirken von digitaler live-Malerei mit Musik. Er komponierte Musik für verschiedene Theaterproduktionen, wirkt seit 2016 im Theater Mummpitz in verschiedenen Theaterstücken („Kaschtanka“, „Paula und die Leichtigkeit des Seins“) mit und leitet seit 2018 die Puppentheater-Serie „Ferdis Jazz Puppet Universe“.
2020 wirkt er das erste mal bei backsteinhaus produktion mit für „Haus der Antikörper“.


Mitgewirkt bei: Haus der Antikörper und Haus der Antikörper