Maja Osojnik


Maja Osojnik ist freischaffende Komponistin, Klangkünstlerin, Sängerin und frei improvisierende Musikerin. In ihrem facettenreichen Schaffen bedient sie sich verschiedenster klanglicher Mittel wie Stimme, Paetzold-Bass, Field Recordings, CD Player, Radios, Effektpedale, Kassettenspieler und anderen elektronischen Lo-Fi-Musikinstrumenten jedweder Herkunft. Sich im Limbus zwischen analoger und digitaler Kunst, virtuellen und realen Räumen bewegend, versucht sie die klanglichen Spektren besagter Instrumente zu erweitern, zu dekonstruieren und neu zu konnotieren bzw. diesen andere, neue Rollen zuzuweisen. In Ihren Kompositionen verbindet Maja Osojnik ihre Liebe für einfache Songs, experimentelle, elektro-akustische, abstrakte Musik, Alte und Neue Musik sowie Elemente und Formen von Noise und Rock. Sie komponiert Musik für Tanz, Theater, Film, sowie für diverse Ensembles und Orchester. Außerdem schreibt sie Gedichte, die sie mit ihren Bands vertont. Im Jahr 2018 startete Maja Osojnik ein neues Label MAMKA RECORDS, welches sich der Veröffentlichung hochwertiger, in Eigenproduktion gestalteter Tonträger in Kleinstserien verschrieben hat. Seither widmet sich Maja fokussierter auch den zwei ihrer großen Leidenschaften, dem Druck und der Produktion grafischer Klang-Partituren. Ihre Solo-Performances, Werke und Formationen (u.a. Rdeča Raketa, ZSAMM, Broken.Heart.Collector, Maja Osojnik Band, Low Frequency Orchestra) wurden auf verschiedenen internationalen Festivals präsentiert.


Mitgewirkt bei: DIE REVANCHE DER SCHLANGENFRAU. KLANGCOMIC FREI NACH UNICA ZÜRN