O-Team


O-Team versteht sich als freie Gruppe der Darstellenden Künste, die gesellschaftspolitisch aktuelle Themen und Debattenfelder mit herausfordernden künstlerischen Formen verbindet und dabei bestehende Genres ständig erweitert – subversiv, poetisch und intellektuell. Ständige Mitglieder sind:

Antonia Beermann, Folkert Dücker, Samuel Hof, Markus Niessner, Nina Malotta und Pedro W. Pinto

Seit 2005 produzierte O-Team über 20 Projekte in München, Stuttgart, Berlin, Jena, Darmstadt und Braga (Portugal) und bediente dabei ein weites Spektrum an theatralen Formen. Arbeiten wurden auf zahlreichen Gastspielen und Festivals im In- und Ausland präsentiert, diesen Herbst erhielt das Team für „:-Oz“ den Tanz- und Theaterpreis der Stadt Stuttgart und des Landes Baden-Württemberg.

Die Form ihrer Projekte entwickeln sie dabei themenspezifisch: Mal treffen Science-Fiction-Sets auf griechische Tempel, mal Sexroboter auf Schauspieler, mal campieren sie für Wochen im Theater oder erobern in Kleinbussen neue Spielorte im Stadtraum, mal wird ein Schrottplatz zum Open-Air-Spektakel. So erzeugt O-Team szenische Ausnahmezustände, die die Zuschauer*innen immer wieder aufs Neue herausfordern, ihre eigene Position zu hinterfragen.

www.team-odradek.de


Mitgewirkt bei: 10-12 JAHRE O-TEAM, 6 TAGE FREI, DUNKLE MATERIE. NOTIZEN ZUR BLINDHEIT und RAUMPATROUILLE 433