Paula Kohlmann


Paula Kohlmann arbeitet als freie Produzentin für Kunst- und Theaterproduktionen und unterstützt seit Januar 2018 das Theater Rampe in Programmplanung und Dramaturgie.

Sie studierte Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte in Stuttgart und Berlin. Sie ist Mitgründerin des unkommerziellen Projektraumes LOTTE in Stuttgart (projektraum-lotte.de), den sie von 2011 – 2017, zusammen mit anderen leitete. In Berlin war sie an verschiedenen freien Theaterprojekten beteiligt, u.a. bei „Haus 1“ am Halleschen Tor.

2016 realisierte sie, im Rahmen eines Stipendiums der Kunstkoordination auf Akademie Schloss Solitude, eine Reihe von Ausstellungen und Performances.

So u.a. gemeinsam mit Judith Engel und Julia Eckert die Ausstellung „The Artist Is Online“ im Projektraum Solitude, die Performance “Sun and Sea” von Rugilė Barzdžiukaitė, Lina Lapelytė und Vaiva Grainytė in der Palermo Galerie Stuttgart und das Performance-Festival „lorgennale“ in Stuttgarter Wohnungen.

Von 2016-2018 war sie Teil von freien Ausstellungs-, Film- und Theaterprojekten, für und mit: Gruppe CIS, FF*GZ Stuttgart, Kunstverein Wagenhalle e. V., Akademie Schloss Solitude, ifa (Institut für Auslandsbeziehungen), Kunstgebäude Stuttgart.

Kontakt


Mitgewirkt bei: