FREISCHWIMMEN


Freischwimmen ist eine Produktionsplattform für Performance und Theater, getragen durch brut Wien, FFT Düsseldorf, Gessnerallee Zürich, HochX München, LOFFT – DAS THEATER Leipzig, Schwankhalle Bremen, Sophiensæle Berlin und Theater Rampe Stuttgart.

Die Plattform konstituiert sich seit 2018 in veränderter Aufstellung und unter dem Titel FREISCHWIMMEN neu als internationale Austausch- und Produktionsplattform für junge Gruppen und Künstler*innen aus Theater und Performance. Diese Neuausrichtung zielt dabei insbesondere auf eine größere Flexibilisierung des Modells: So gibt es nun mit Residenzen, Workshop-Showings und Gastspielen und Labs einzelne Module, die je nach den Bedürfnissen der Künstler*innen und Kapazitäten der Häuser unterschiedlich kombiniert werden können.

Die Module sollen jungen Künstler*innen und Gruppen ermöglichen, sich sowohl lokal als auch überregional besser zu verankern und zu vernetzen. Damit soll Raum für Experimente entstehen, der vom Erwartungsdruck an schnell produzierte Stücke befreit und eine langfristige Aufbauarbeit seitens der Produktionshäuser erleichtert.

Die Partnerhäuser schlugen für die erste Runde (2018 – 2020) Künstler*innen vor, die nach einem gemeinsamen Auswahlverfahren zu FREISCHWIMMEN eingeladen werden. Für die erste Runde wurden folgende Künstler*innen ausgewählt:

Caroline Creutzburg (Berlin/Frankfurt)
Christians//Schwenk (Berlin)
die apokalyptischen tänzer*innen (Stuttgart)
Follow Us! (Zürich)
hannsjana (Berlin)
Mobile Albania (Bremen)
Rotterdam Presenta (Düsseldorf)
Sööt/Zeyringer (Wien).

 

Für die zweite Runde (2020 – 2022) wurden die Künstler*innen über einen Open Call ausgewählt. Folgende acht Gruppen sind nun ebenfalls Teil des FREISCHWIMMEN-Netzwerkes:

CHICKS* performancekollektiv (Berlin)
Gruppe CIS (Stuttgart)
Die Soziale Fiktion (Bremen)
Lau Lukkarila (Wien)
Nina Mühlemann & Edwin Ramirez (Zürich)
Sandra Chatterjee (München)
Saskia Rudat (Düsseldorf)
Syndikat Gefährliche Liebschaften (Leipzig)

Ein fixes, an alle Häuser tourendes Festival findet nicht mehr statt. Die beteiligten Häuser treffen individuelle Entscheidungen über die Ausrichtung selbst kuratierter FREISCHWIMMEN-Festivals oder die Einladung einzelner Produktionen zu bereits bestehenden Festivals und Themenschwerpunkten.

freischwimmen.org

Fr 30.10. 20:00
Space as a Service Saal

musikalische Performance von Gruppe CIS

Sa 31.10. 20:00
Space as a Service Saal

musikalische Performance von Gruppe CIS

Mi 18.11. 20:00
Space as a Service Saal

musikalische Performance von Gruppe CIS

Do 19.11. 20:00
Space as a Service Saal

musikalische Performance von Gruppe CIS

Fr 20.11. 20:00
Space as a Service Saal

musikalische Performance von Gruppe CIS

Sa 21.11. 20:00
Space as a Service Saal

musikalische Performance von Gruppe CIS