JUSTYNA KOEKE

Als Bildhauerin und Performancekünstlerin arbeitet Justyna Koeke (*1978, Krakau) vorwiegend performativ im öffentlichen Raum. Partizipation und Intervention sind nahezu immer die Kernelemente ihrer Arbeiten, tragbare skulpturale Kostüme prägen stets ihre Performances, die sie in Zusammenarbeit mit Aktivist*innen, Musikschaffenden oder Theaterproduktionen entwickelt. Justyna Koeke ist als Dozentin an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart tätig.
www.justynakoeke.com


Mitgewirkt bei: Göttinnen

Leyla Gersbach

Leyla Gersbach ist als freiberufliche Szenografin tätig und beschäftigt sich mit der divergenten Wahrnehmung des Raumes. Bereits während des Architekturstudiums realisierte Leyla Gersbach multimediale Raum- und Klanginstallationen unter anderem bei den Klangwerktagen auf Kampnagel/Hamburg. Als Assistentin arbeitete sie mit der Bühnenbildnerin rosalie und am Theater Basel. Eigenen szenische Arbeiten waren u.a. in der Schaubude Berlin, dem Staatstheater Karlsruhe, Theater Basel dem PROGR Bern zu sehen. Leyla Gersbach ist 1988 in Filderstadt geboren und lebt derzeit in Basel.


Mitgewirkt bei: Stress - ein sinnliches Spektakel

Moritz Martin

Seit 2018 ist Moritz Martin Student für Bühnen- und Kostümbild an der Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Zum Theater insgesamt ist er gekommen, als er 2017 ein FSJ-Kultur am Theater Rampe im Bereich Ausstattung und Veranstaltungstechnik gemacht hat. 2018 hat er zusammen mit Freunden eine freie Theatergruppe „FREIWILLIG-Kollektiv“ gegründet und in dieser Zusammenarbeit einige Theaterprojekte realisiert. Beim Volks*theater Rampe ist er hauptsächlich mit der Raum- und Bühnengestaltung beschäftigt.


Mitgewirkt bei: TAG Y, TAG Y, Volks*theater Rampe 2019, Volks*theater Rampe 2020, Volks*theater sammelt geschichten, Volks*theater trifft Marienplatz und Volks*theater zu Gast am Marienplatz