Marie Bues
Intendantin

Marie Bues hat von 2000-2004 Schauspiel an der Staatlichen Hochschule  für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart studiert und war anschliessend als Schauspielerin an der Württembergischen Landesbühne Esslingen engagiert. Als Regieassistentin arbeitete sie von 2006 bis 2008 am Theater Basel.  Seit 2008 inszenierte sie als freie Regisseurin u.a. am Theater Basel, Theater Osnabrück, Residenztheater München, Staatstheater Karlsruhe, Staatstheater Saarbrücken, Theater Magdeburg und dem Theater der Stadt Heidelberg.

2010 gründete sie das Theaterkollektiv bureau, das als überregionales Label für junge Künstler an der Garage X  in Wien, am Ballhaus Ost Berlin und am Theater unterm Dach Berlin produziert. Mit Daniel Mezger und Dennis Schwabenland arbeitet sie unter dem Namen Bues/Mezger/Schwabenland am Schlachthaus Theater Bern und realisiert Projekte mit der Schweizer Gruppe Mother T. Rex. Als Jurymitglied war sie tätig für die Kunststiftung Baden-Württemberg, das Festival „Hauptsache frei“ in Hamburg und den Theaterpreis „Der Faust“. Seit 2013 leitet sie gemeinsam mit Martina Grohmann das Theater Rampe sowie seit 2015 das Festival 6 TAGE FREI, den Tanz-und Theaterpreis der Stadt Stuttgart und des Landes Baden Württemberg. Am Theater Rampe legen Bues und Grohmann einen Schwerpunkt auf Gegenwartsdramatik und experimentelle zeitgenössische Theaterpraxis.

Website
Kontakt

Robin Burkhardt
Technische Leitung

Klara Fritz
Produktionsleitung

Klara Fritz schloss 2017 in Stuttgart die Schule ab und begann im selben Jahr ein FSJ am Theater Rampe im Bereich Produktion. Dort hat sie im September 2018 die Produktionsleitung und das KBB übernommen.

Seit 2017 ist sie auch im Stuttgarter Freiwillig Freien Künstler Kollektiv e.V. tätig.

Kontakt

Sebastian Fürst
Technik

Martina Grohmann
Intendantin

Martina Grohmann, geboren in Mödling bei Wien, studierte Theaterwissenschaft an der Universität Wien.

Sie begann als Produktionsleiterin beim steirischen herbst 98 und 99. Ab 2000 war sie als Dramaturgin am Staatstheater Kassel, am LTT Tübingen, am Theater Heidelberg, wo sie 2005 bis 2007 die Spielstätte zwinger1 für Autorentheater und Projekte leitete, und am Theater Basel engagiert. Als Gastdramaturgin arbeitete sie außerdem an der Schaubühne Berlin und am Schauspiel Frankfurt.

Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt auf zeitgenössischer Dramatik, Stückentwicklungen sowie interdisziplinären Formaten und Festivals. Seit August 2013 ist sie gemeinsam mit Marie Bues Intendantin des Theater Rampe.

Kontakt

Stephen Herter
Bühnenbau und Werkstattleitung

Max Kirks
Technik

Geboren und aufgewachsen im ostniedersächsischen Uelzen zog es ihn nach seinem Abitur im Jahre 2009 und einem längeren Auslandsaufenthalt in u.a. Uganda, Kenia, Tansania, D.R. Kongo, nach Stuttgart um hier seine Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik zu absolvieren.

Nach drei intensiven Jahren der täglichen Arbeit in einem Schauspieltheater ging es für ihn an eines der größten und renommiertesten Opernhäuser Europas, nach Zürich.

Der Schwerpunkt seiner dortigen Arbeit lag in der Beleuchtung. Außerdem begleitete Manfred u.a. die Ballett Company des Opernhaus Zürich zu diversen Gastspielen, beispielsweise in Tel Aviv und Bogota. Neben der Arbeit am Opernhaus knüpfte er erste Kontakte zur Szene des Performance Theaters und war z.B. in Produktionen der Grubenstraße 15 involviert.

Seit Ende 2015 ist Manfred, mit kurzen Unterbrechungen, für das Theater Rampe in der Lichttechnik tätig.

Paula Kohlmann
Dramaturgie

Paula Kohlmann arbeitet als freie Produzentin für Kunst- und Theaterproduktionen und unterstützt seit Januar 2018 das Theater Rampe in Programmplanung und Dramaturgie.

Sie studierte Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte in Stuttgart und Berlin. Sie ist Mitgründerin des unkommerziellen Projektraumes LOTTE in Stuttgart (projektraum-lotte.de), den sie von 2011 – 2017, zusammen mit anderen leitete. In Berlin war sie an verschiedenen freien Theaterprojekten beteiligt, u.a. bei „Haus 1“ am Halleschen Tor.

2016 realisierte sie, im Rahmen eines Stipendiums der Kunstkoordination auf Akademie Schloss Solitude, eine Reihe von Ausstellungen und Performances.

So u.a. gemeinsam mit Judith Engel und Julia Eckert die Ausstellung „The Artist Is Online“ im Projektraum Solitude, die Performance “Sun and Sea” von Rugilė Barzdžiukaitė, Lina Lapelytė und Vaiva Grainytė in der Palermo Galerie Stuttgart und das Performance-Festival „lorgennale“ in Stuttgarter Wohnungen.

Von 2016-2018 war sie Teil von freien Ausstellungs-, Film- und Theaterprojekten, für und mit: Gruppe CIS, FF*GZ Stuttgart, Kunstverein Wagenhalle e. V., Akademie Schloss Solitude, ifa (Institut für Auslandsbeziehungen), Kunstgebäude Stuttgart.

Kontakt

Christoph Schmitz
Technik

Kathrin Stärk
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Kathrin Stärk hat nach einem Volontariat als Redakteurin bei der Tageszeitung Frankenpost gearbeitet und anschließend International Cultural and Business Studies in Passau studiert. In den letzten zehn Jahren war sie als freie Journalistin und in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit tätig, z.B. für die Film Commission Region Stuttgart oder für die Freie Tanz- und Theaterszene. Sie leitete vier Jahre als Chefredakteurin das Stuttgartmagazin LIFT und war als freie Autorin, Texterin und Produktionsleiterin unterwegs.

Kontakt

Franziska Stulle
Geschäftsführung

Kati Trinkner
Projektleitung und Referentin der Geschäftsführung

Andreas Vogel
Musik

Foto: Privat

Geboren in Schwäbisch Hall, aufgewachsen in Waiblingen. Seit 1989 Diskjockey und Veranstalter. 1999-2005 Betreiber des Clubs Hi in Stuttgart, u.a. auch Spielstätte des Schauspiels Stuttgart. Ab 2000 Konzeption und Organisation der Popkulturreihe MONTAGEREIHE.

Arbeiten als Autor, Produzent & Performer: 2003 „Das Fernsehen bist Du“, 2005 „Labor zur Erforschung menschlicher Freiheit“, beide mit Uwe Kassai. 2007 Libretto „zeitoper III – Vereinigte Hüttenwerke: U-Musik. Bunker“ (Staatsoper Stuttgart). 2009-2014 „Uwe Schenk trifft – Fernsehshow ohne Sendetermin“ (Club Tonstudio, Schauspiel Stuttgart, Theater Rampe). 2017/18 „Grundkurs Country“, „9 Leben“ mit Max Braun & Hanna Plaß (Schauspiel Nord)

Seit 2015 Konzeption und Umsetzung der Reihe SINGLES CLUB.

Kontakt