Andreas Vogel
Musik

Foto: Privat

1969 in Schwäbisch Hall geboren, ist Vogel seit 30 Jahren als Diskjockey und Veranstalter tätig. Von 1999 bis 2005 betrieb er den Club „Hi“ in Stuttgart, seit 2013 betreibt er die Bar „Rakete“ im Theater Rampe in Stuttgart. Im Jahr 2000 rief er zusammen mit Michael Piltz die Veranstaltungsreihe „Montage“ ins Leben, in der sich die Gastgeber wöchentlich gemeinsam mit dem Publikum und geladenen Gästen in einer offenen Vortrags/ Gesprächssituation mit popkulturellen Themen auseinander setzen. Arbeiten als Autor & Performer: 2009-2014 – Uwe Schenk trifft – Fernsehshow ohne Sendetermin (Club Tonstudio, Schauspiel Stuttgart, Theater Rampe), 2017/18 – Grundkurs Country und 9 Leben (Schauspiel Stuttgart / Nord), 2019 – „Cosmic American Radio Show“, Lecture Performance & Musik Show (Kings Club Stuttgart). Gemeinsam mit Aliki Schäfer und Max Braun kuratierte und konzipierte Andreas Vogel das Konzertformat „Singles Club“ im Theater Rampe in Stuttgart (2014 bis 2020) und entwickelte die Lecture/ Konzertperformance „Cosmic American Radio Show“ (2019) im Stuttgarter Kings Club.

www.montage-gruppe.de

Anna Bakinovskaia
Mitarbeit KBB

Geboren in Belarus und nach ihrem Bachelor in History of Art, Cultural Heritage and Tourism Management an der Europäischen Humanistischen Universität Minsk absolvierte Anna Bakinovskaia einen Masterstudiengang in Kultureller Bildung am Institut für Politikwissenschaft der Universität Pierre Mendes in Grenoble, Frankreich und koordinierte Projekte für die Association Patrimoine sans Frontières und Le Centre d’étude sur l’Evaluation de la Protection da domaine Nucléaire (CEPN). Von 2008 bis 2014 war sie an der der Europäischen Humanistischen Universität Vilnius, Litauen als Lehrerin und Kuratorin des BA-Studiengangs «Kulturerbe Tourismus» tätig und koordinierte ein Verbundprojekt mit der State University of New York. Des weiteren war sie als Bloggerin für das Licornemag und die Neue Kunst Gallery (www.neuekunst.de) in Karlsruhe tätig. Seit September 2020 verstärkt sie das Künstlerische Betriebsbüro und ist am Theater Rampe Ansprechpartnerin für alle Fragen im Zusammenhang mit Barrierefreiheit.

Kontakt

 

Christoph Schmitz
Technik

Foto: Dominique Brewing

Franziska Stulle
Geschäftsführung / Theaterleitung

Foto: Dominique Brewing

Kontakt

 

Kathrin Stärk
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Foto: Dominique Brewing

 

Kathrin Stärk hat nach einem Volontariat als Redakteurin bei der Tageszeitung Frankenpost gearbeitet und anschließend International Cultural and Business Studies in Passau studiert. In den letzten zehn Jahren war sie als freie Journalistin und in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit tätig, z.B. für die Film Commission Region Stuttgart oder für die Freie Tanz- und Theaterszene. Sie leitete vier Jahre als Chefredakteurin das Stuttgartmagazin LIFT und war als freie Autorin, Texterin und Produktionsleiterin unterwegs.

Kontakt

Kati Trinkner
Projektleitung und Referentin der Geschäftsführung

Foto: Dominique Brewing

Kati Trinkner studierte Medienwissenschaft, Germanistik und Literatur- und Kulturtheorie an der Universität Tübingen und arbeitete dort gemeinsam mit Prof. Bernhard Pörksen u. a. zu Themen der Öffentlichkeit. Von 2016-2018 war sie aktiver Teil des Shedhalle Tübingen Verein, seit 2017 ist sie für die Öffentlichkeitsarbeit des Tübinger connect! e.V. zuständig und Mitorganisatorin des alternativen Kultur- und Musikfestivals connect! Festival. Seit Januar 2018 ist sie am Theater Rampe als Projektleiterin in der Geschäftsführung tätig.

Kontakt

Marie Bues
Regie und Kuration

Marie Bues hat von 2000-2004 Schauspiel an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart studiert und war anschliessend als Schauspielerin an der Württembergischen Landesbühne Esslingen engagiert. Als Regieassistentin arbeitete sie von 2006 bis 2008 am Theater Basel. Seit 2008 inszenierte sie als freie Regisseurin u.a. am Theater Basel, Theater Osnabrück, Residenztheater München, Staatstheater Karlsruhe, Staatstheater Saarbrücken, Theater Magdeburg und dem Theater der Stadt Heidelberg.

2010 gründete sie das Theaterkollektiv bureau, das als überregionales Label für junge Künstler an der Garage X in Wien, am Ballhaus Ost Berlin und am Theater unterm Dach Berlin produziert. Mit Daniel Mezger und Dennis Schwabenland arbeitet sie unter dem Namen Bues/Mezger/Schwabenland am Schlachthaus Theater Bern und realisiert Projekte mit der Schweizer Gruppe Mother T. Rex. Als Jurymitglied war sie tätig für die Kunststiftung Baden-Württemberg, das Festival „Hauptsache frei“ in Hamburg und den Theaterpreis „Der Faust“.

Von 2013 bis 2021 leitete sie gemeinsam mit Martina Grohmann das Theater Rampe sowie das Festival 6 TAGE FREI, den Tanz-und Theaterpreis der Stadt Stuttgart und des Landes Baden Württemberg. Am Theater Rampe legten Bues und Grohmann einen Schwerpunkt auf Gegenwartsdramatik und experimentelle zeitgenössische Theaterpraxis.

Im Oktober 2021 leitete und kuratierte sie für das Theater Rampe in Kooperation mit der digitalen Streaming-Plattform Spectyou (spectyou.com) und der Digitalen Bühne (digital-stage.org) das digitale Theaterlabor und Festival TOOLS.

Website
Kontakt

Martina Grohmann
Künstlerische Leitung / Theaterleitung

Foto: Dominique Brewing

Martina Grohmann geboren 1972 in Mödling, studierte Theaterwissenschaft an der Universität Wien. Sie arbeitete als Produktionsleiterin beim steirischen herbst 98 und 99. Danach war sie als Dramaturgin für Schauspiel an verschiedenen Theatern in Deutschland und in der Schweiz engagiert, am Staatstheater Kassel 2000 bis 2003, am LTT Tübingen 2003 bis 2005, am Theater Heidelberg, wo sie 2005 bis 2007 die Spielstätte zwinger1 für Autorentheater und Projekte leitete, und am Theater Basel 2008 bis 2012, sowie als Gastdramaturgin außerdem an der Schaubühne Berlin (2007/2008) und am Schauspiel Frankfurt (2012/2013). Ihr Arbeitsschwerpunkt lag auf zeitgenössischer Dramatik, Stückentwicklungen sowie interdisziplinären Formaten und Festivals.
Gemeinsam mit Marie Bues übernahm Martina Grohmann 2013 die Intendanz des Theater Rampe. Seit 2021 ist sie die künstlerische Leiterin und gemeinsam mit Geschäftsführerin Franziska Stulle bildet sie die Theaterleitung.
Ab Sommer 2023 wechselt sie als Teil der künstlerischen Leitungsgruppe an das Schauspielhaus Wien.

Kontakt

Max Kirks
Technische Leitung

Foto: Dominique Brewing

 

Geboren und aufgewachsen im ostniedersächsischen Uelzen zog es ihn nach seinem Abitur im Jahre 2009 und einem längeren Auslandsaufenthalt in u.a. Uganda, Kenia, Tansania, D.R. Kongo, nach Stuttgart um hier seine Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik zu absolvieren.

Nach drei intensiven Jahren der täglichen Arbeit in einem Schauspieltheater ging es für ihn an eines der größten und renommiertesten Opernhäuser Europas, nach Zürich.

Der Schwerpunkt seiner dortigen Arbeit lag in der Beleuchtung. Außerdem begleitete Max u.a. die Ballett Company des Opernhaus Zürich zu diversen Gastspielen, beispielsweise in Tel Aviv und Bogota. Neben der Arbeit am Opernhaus knüpfte er erste Kontakte zur Szene des Performance Theaters und war z.B. in Produktionen der Grubenstraße 15 involviert.

Seit Ende 2015 ist Max, mit kurzen Unterbrechungen, für das Theater Rampe in der Lichttechnik tätig. Ab der Spielzeit 2019/2020 übernimmt er die Technische Leitung.

Kontakt

Paula Kohlmann
Dramaturgie

Foto: Dominique Brewing

Paula Kohlmann arbeitet als freie Kuratorin und seit 2018 als Dramaturgin fest am Theater Rampe. Sie setzt sich in ihrer Arbeit mit Veränderung bestehender Verhältnisse auseinander, u.a. während des Theater Rampe Festivals ‘Stadt der Frauen*’ in Esslingen (2018), mit dem Nachbarschaftsensemble VOLKS*THEATER RAMPE im öffentlichen Raum oder in der Arbeitsgruppe „Rampe23“ als Modellprojekt eines offenen, transparenten und diskriminierungssensiblen Leitungswechsels. 2012 eröffnete sie im Kollektiv den Projektraum LOTTE in Stuttgart und kuratierte seitdem Projekte und Festivals, u.a. für die Akademie Schloss Solitude (Soft Power Palace – Festival about Independent Art Spaces, 2018) oder für den Kunstverein Wagenhalle (Container Open, 2017). Seit 2020 hat sie einen Lehrauftrag an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart im MFA „Körper, Theorie und Poetik des Performativen“ inne. Sie studierte Germanistik und Kunstgeschichte an der Universität Stuttgart und dem Kings College London, sowie Vergleichende Literaturwissenschaft an der Freien Universität Berlin.

 

 

Siri Thiermann
Produktionsleitung

Foto: Dominique Brewing

Siri Thiermann studierte Kulturvermittlung und Theater (M. A.) in Hildesheim, Merseburg und Istanbul. Während ihres Studiums absolvierte sie Praktika in der Theaterpädagogik am Theater Bielefeld, in der Programmabteilung des Goethe-Institut London und erforschte im Rahmen ihrer Masterarbeit Probenprozesse am Jungen Ensemble Stuttgart. Sie arbeitete im Institut für Auslandsbeziehungen in der Abteilung Medien, als freie Mitarbeiterin beim Internationalen Trickfilmfestival Stuttgart und bei „Raumwelten – Plattform für Szenografie, Architektur und Medien“. Ehrenamtlich engagierte sie sich in der Kulturellen Bildung an Schulen und realisierte als freiberufliche Theaterpädagogin mehrere Inszenierungen mit jungen Menschen.

Seit August 2019 begrüßen wir sie als neue Produktionsleitung am Theater Rampe.

Kontakt

Stephen Herter
Bühnenbau und Werkstattleitung

Foto: Dominique Brewing

Kontakt