Amir Nathanael Saadat

Franziska Stulle

Foto: Dominique Brewing

Kontakt

 

Max Kirks

Foto: Dominique Brewing

 

Geboren und aufgewachsen im ostniedersächsischen Uelzen zog es ihn nach seinem Abitur im Jahre 2009 und einem längeren Auslandsaufenthalt in u.a. Uganda, Kenia, Tansania, D.R. Kongo, nach Stuttgart um hier seine Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik zu absolvieren.

Nach drei intensiven Jahren der täglichen Arbeit in einem Schauspieltheater ging es für ihn an eines der größten und renommiertesten Opernhäuser Europas, nach Zürich.

Der Schwerpunkt seiner dortigen Arbeit lag in der Beleuchtung. Außerdem begleitete Max u.a. die Ballett Company des Opernhaus Zürich zu diversen Gastspielen, beispielsweise in Tel Aviv und Bogota. Neben der Arbeit am Opernhaus knüpfte er erste Kontakte zur Szene des Performance Theaters und war z.B. in Produktionen der Grubenstraße 15 involviert.

Seit Ende 2015 ist Max, mit kurzen Unterbrechungen, für das Theater Rampe in der Lichttechnik tätig. Ab der Spielzeit 2019/2020 übernimmt er die Technische Leitung.

Tonio Finkam

Geboren 1986 in Marbach, LU. Aufgewachsen im Emmental. Gelernter Elektroniker. Seit 2005 Arbeiten im Bereich Beleuchtung/Lichtgestaltung u.a. im Paragraph-K Langnau, Keller Theater Langnau, Woodrock Festival Emmenmatt, Gurten Festival Bern. Seit 2006 im Dachstock und seit 2009 im Tojo Theater der Reitschule als Lichttechniker aktiv. Lichttechniker der Bands Copy&Paste, The Catamaran und Baze und freier Mitarbeiter bei Nuance Veranstaltungstechnik und Livesound. 2009 bis 2011 Licht für „36 Stunden“ und „HYDE – The Rock Opera“ vom kollektiv Mydriasis. 2009 bis 2011 Tourneetechnik für „Schiffbruch“ und „Die Tote im Weiher“ vom Theater Überland. 2008 bis 2010 Technik für das Theater Gurten bei „Von Mäusen und Menschen“ und „Einstein“.


Mitgewirkt bei: RAMPE REIST - PREMIERE IN BERN: ALS ICH EINMAL TOT WAR UND MARTIN L. GORE MICH NICHT BESUCHEN KAM und RAMPE REIST: ALS ICH EINMAL TOT WAR UND MARTIN L. GORE MICH NICHT BESUCHEN KAM