Die irritierte Stadt


Ein Fest der Künste vom 21. – 26. Juli 2020

DIE IRRITIERTE STADT bringt die zeitgenössischen Künste – Tanz, Theater, Musik, Film sowie Literatur und Bildende Kunst – miteinander in Austausch. Und die Künste gehen den Dialog mit der Stadtgesellschaft ein, begeben sich hinaus in den Stadtraum und entwickeln Perspektiven für ein Zusammenleben in der Stadt. In den nächsten Monaten entstehen im Zusammenwirken von Künstler*innen und Stuttgarter*innen über 20 Performances, Aktionen, Stadtspaziergänge und Installationen, die im ganzen Stuttgarter Stadtgebiet zu erleben sein werden.

Mehr: irritiertestadt.de


Ein Projekt von Akademie Schloss Solitude, Freie Tanz und Theaterszene Stuttgart, Musik der Jahrhunderte, Produktionszentrum Tanz und Performance, Theater Rampe und des Kulturamts der Landeshauptstadt Stuttgart im Rahmen von TANZPAKT Stuttgart.


Gefördert von TANZPAKT Stadt-Land-Bund aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, durch die Stadt Stuttgart sowie die Baden-Württemberg Stiftung.

21.07.20
Die irritierte Stadt

Ein Fest der Künste

22.07.20
Die irritierte Stadt

Ein Fest der Künste

23.07.20
Die irritierte Stadt

Ein Fest der Künste

24.07.20
Die irritierte Stadt

Ein Fest der Künste

25.07.20
Die irritierte Stadt

Ein Fest der Künste

26.07.20
Die irritierte Stadt

Ein Fest der Künste