IMPACT – Tanzperformance


Work-in-Progress-Präsentation von Inter-Actions/Edan Gorlicki

©Fulbert Hauk

Im November beginnt die Heidelberger Kompagnie Inter-Actions um den Choreografen Edan Gorlicki die Proben zu ihrer neuen Tanzperformance IMPACT, die im März in Stuttgart zur Premiere kommt und die individuelle und kollektive Traumata untersucht. Zum Abschluss ihrer Residenz am Theater Rampe öffnet das Team den Saal für Zuschauer*innen. Bei dieser Work-in-Progress-Präsentation geben sie spannende Einblicke in die neue Produktion und laden das Publikum ein, an der Entwicklung des Themas mitzuarbeiten. Dieses probenbegleitende Angebot ist kostenlos und kann ohne Voranmeldung besucht werden.

IMPACT ist Auftakt einer Trilogie um kollektive Traumata: „Molecular Scars“ handelt von unsagbaren Ereignissen, die erst das Leben einzelner und später das Leben einer ganzen Gruppe oder Gesellschaft und ihren Umgang mit anderen Menschen verändern. In drei aufeinander aufbauenden Stücken beleuchten der Choreograf und sein Team drei Jahre lang die individuellen und gesellschaftlichen Prozesse, die auf eine Katastrophe folgen und fragen, wie wir alle ihnen begegnen können und was der zeitgenössische Tanz zu diesem Prozess beitragen kann.


Edan Gorlicki lebt in Heidelberg. Er kooperiert eng mit dem Eintanzhaus Mannheim und seit 2017 auch mit dem Theater Rampe in Stuttgart. Hier waren bereits seine Arbeiten THE PLAYERS, SEXLESS BABE und LUCKY BASTARDS (siehe Foto). Nach dem Gastspiel von WHAT DO WE DO im Oktober 2019 ist IMPACT seine erste Premiere in Stuttgart. Seit 2018 bezieht der Choreograf Edan Gorlicki mit dem von ihm entwickelten Vermittlungsprogramm Building-Actions Bürger*innen in die Entwicklung seiner Stücke mit ein. Building-Actions hat zum Ziel, mit zeitgenössischem Tanz einen nachhaltigeren gesellschaftlichen Einfluss zu nehmen und seinen Wirkungsradius modellhaft zu erweitern. Künstlerische Prozesse öffnen sich für Einflüsse mitten aus der Stadtgesellschaft.

 

Do 19.12. 20:00
IMPACT - Tanzperformance Saal

Work-in-Progress-Präsentation von Inter-Actions/Edan Gorlicki