Little Shop of Flowers


von copy & waste | Performance

Nature to go: Das Unternehmen „Green Mind Exposure“ lädt dazu ein, sein besonderes Dienstleistungsangebot für die Städter*in des 21. Jahrhunderts wahrzunehmen. Die Sehnsucht und das Bedürfnis nach Natur auf der einen, die Bedrohung durch den Klimawandel und Pollenallergien auf der anderen Seite – der Algorithmus berechnet eine individuelle Behandlungsmethode. Effektiver als jeder Waldspaziergang. Ein multimedialer Ritt durch die Themenwelten von Kunst- und Naturphilosophie.

Trailer zu LITTLE SHOP OF FLOWERS

www.copyandwaste.de

 


LITTLE SHOP OF FLOWERS entstand im Rahmen des Kooperationsprojekts Ceci n’est pas un HYPE zwischen dem Schauspiel Leipzig und copy & waste. Ceci n’est pas un HYPE wurde gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes:


Pressestimmen:

„Eine auf Video fokussierte Inszenierung, die sich mit dem Slogan „Nature to go“ als Ladenlokal im Petersbogen tarnt und das Publikum gewitzt mit gezielter visueller und gedanklicher Reizüberflutung überfordert.“ (LVZ)

„Wie bestehendes Videomaterial mit Liveperformance verflochten wird, lässt einen staunend zurück. Die Bilder visualisieren eine anregende Textcollage zu Mensch und Natur, welche so reich an Gedankengängen und Anstößen ist, dass man beim Zuschauen und –hören kaum mit dem Verarbeiten hinterherkommt. […] Eine wundervolle Inszenierung.“ (mephisto 97.6)

„Zu sehen gibt es eine bebilderte Collage rund um Blumen, Natur und den modernen Mensch im Spannungsfeld dazu. Der Mensch, der zwar Natur will, aber eben in der Stadt wohnt. Von der Antike bis zu Karl Lagerfeld reichen die Texte, und in kleinen, abwechslungsreichen Szenen springt der Film vom Hölzchen aufs Stöckchen und auf den nächsten Baum – ein Strom der grüngeblätterten Gedanken zwischen Naturgeschichte und Natur der Geschichte, zwischen arabischen Gärten und Urban Gardening, zwischen Faust, Stirner und Dante. […] Insgesamt ist es copy & waste und dem Schauspiel Leipzig in all den Form-Experimenten gelungen, historische, literarische und zeitgenössisch-politische Ebenen miteinander zu vielgestaltigen Teppichen zu verweben.“ (Theater heute)


Mi 13.02. 20:00
Little Shop of Flowers Saal

Performance

Do 14.02. 20:00
Little Shop of Flowers Saal

Performance

Fr 15.02. 20:00
Little Shop of Flowers Saal

Performance

Sa 16.02. 20:00
Little Shop of Flowers Saal

Performance

Mit
Alina Heipe
Andreas Hermann
Max Hubacher
Steffen Klewar
Annett Sawallisch
Brian Völkner

Konzept
Silke Bauer
Roman Hagenbrock
Steffen Klewar

Raum, Ausstattung
Silke Bauer

Video
Roman Hagenbrock

Regie
Steffen Klewar

Musik
Kriton Klingler-Ioannides
Laura Landergott

Dramaturgie
Katja Herlemann

Technik, Ton
Fritz Brückner

Regieassistenz
Antonia Sterken

Produktionsleitung
Sandra Klöss (ehrliche arbeit)