MADE IN GERMANY: FESTIVALERÖFFNUNG


von Interkulturelles Festival von Forum der Kulturen e.V.

Feierliche Eröffnung des Festivals im Rampe-Foyer:

Von Mittwoch, 16. bis Sonntag, 20. November 2022 feiert das Forum der Kulturen Stuttgart e. V. zusammen mit zwölf Stuttgarter Theaterhäusern die siebte Ausgabe des interkulturellen Theaterfestivals Made in Germany. Aufgrund der Pandemie recherchierte und sichtete die kuratierende Bürger*innenjury dieses Mal über einen Zeitraum von zwei Jahren und hat ein Programm zusammengestellt, das durch seine Vielfältigkeit beeindruckt: Die insgesamt elf ausgewählten Produktionen zeigen Tanz, Sprech- und Figurentheater oder laden zum Theaterspaziergang ein. Ebenfalls mit dabei: Angebote für die kleinen Zuschauer*innen. Die Stücke erzählen – manchmal überraschend humorvoll – von Alltagsrassismus, Kolonialismus, Fluchterfahrungen, den NSU-Morden, Folgen des Klimawandels oder Identitätskonstrukten.

Im Theater Rampe zu sehen: Die Materialperformance und Dokumentartheater KAFFEE MIT ZUCKER? von Laia RiCa (D/SLV), in der die beiden Rohstoffe in verschiedenen Aggregatzuständen die Bühne bestimmen.

Zur Festival-Website


Made in Germany wird im November 2022 zum siebten Mal vom Forum der Kulturen Stuttgart e. V. gemeinsam mit den Stuttgarter Theatern Junges Ensemble Stuttgart, Kulturwerk, Schauspiel Stuttgart, Schauspielbühnen in Stuttgart, Studio Theater Stuttgart, Theater am Faden, Theater Atelier, Theaterhaus Stuttgart, Theater La Lune, Theater Rampe, Theater tri-bühne und Wilhelma Theater als Lehr- und Lernbühne der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst veranstaltet.

Mi 16.11. 19:00
MADE IN GERMANY: FESTIVALERÖFFNUNG Foyer

Interkulturelles Festival von Forum der Kulturen e.V.