Mit Haiti an der Hegel-Bar #1


von Brendel/Schädler/Schäfer und InterAKT Initiative | Virtuelles Bar-Gespräch

Getaltung: HuM Collective

Im Jahr 2020 feiern viele Menschen Hegels 250. Geburtstag. Das nehmen wir zum Anlass, seine Ansichten kritisch zu befragen. Ausgangspunkt hierfür sind Zusammenhänge zwischen der Entstehung seiner Herrschaft-Knechtschaft Dialektik und der Geschichte Haitis – der einzige Staat, der von ehemalig Versklavten gegründet wurde.

Welche Bedeutung hatte und hat die Haitianische Revolution, die nur zwei Jahre nach der französischen Revolution begann? Welchen Einfluss hatte dieses Ereignis auf Hegel und sein Schaffen? Welche Bedeutung hat die Haitianische Revolution darüber hinaus für die westliche Philosophie und Politik, und für postkoloniale Diskurse?

Wir freuen uns, drei Expertinnen zu einem Zoom-Gespräch virtuell in einer Stuttgarter und zwei Haitianischen Bars begrüßen zu dürfen: Dr. des. Vanessa E. Thompson (wissenschaftliche Mitarbeiterin, Goethe-Universität Frankfurt a. M.), Matti Traußneck (wissenschaftliche Mitarbeiterin Philipps-Universität Marburg) und Dr. Jeanette Ehrmann (wissenschaftliche Mitarbeiterin Institut für Politikwissenschaft, Justus-Liebig-Universität Gießen) sprechen über die Haitianische Revolution und die weitreichende Bedeutung dieses Ereignisses, mit anschließendem Publikumsgespräch.

Das Gespräch wird virtuell in Bars stattfinden, die jede*r Zuschauer*in von jedem Ort aus betreten kann. Eine kurze Anleitung dazu gibt es, gemeinsam mit dem Link zum Zoom-Raum, unter info@mithaitianderhegelbar.de

Einlass 20:00
Beginn 20:30
Eintritt Frei


Dieser Abend bildet den Auftakt eines künstlerischen Forschungsprojekts, das Anfang November in einer performativen Installation im Projektraum des Kunstverein Wagenhalle e.V. münden wird.
Ein Projekt von Brendel/Schädler/Schäfer und InterAKT Initiative e.V., gefördert vom Kulturamt der Stadt Stuttgart und der LBBW Stiftung.

14.05.20 20:00
Mit Haiti an der Hegel-Bar #1

Ein virtuelles Bar-Gespräch von Brendel/Schädler/Schäfer und InterAKT Initiative