Requiem for Europe


von Nicoleta Esinencu und Teatru Spălătorie | Performance

Foto: Marie Dücker

Wie kommt Europa im Osten an? Wie stellt sich die Wirtschafts- und Kulturmacht an ihren Rändern dar? Großinvestoren, Wohlstands-Versprechen und Konsumangebot, flankiert von internationalen Institutionen haben sich zahlreich niedergelassen. Die Verheißungen eines goldenen Westens setzen sich auch in Moldawien unhinterfragt fest. Dass sie sich für die meisten Menschen dort nicht einlösen, untersucht das Stück von Nicoleta Esinencu und Teatru Spălătorie.
Die Inszenierung entstand mit dem Schauspiel Graz und tourt gerade durch Deutschland.

In rumänischer Sprache mit deutschen Übertiteln.

// The first show will be in Romanian with English surtitles. REQUIEM FOR EUROPE is a critical reflection of the way that European and international institutions have intensified their discourse, their policies and especially their interests concerning Moldova over the past 20 years, and what the implications for the Moldovan population. An exploration of how capitalism was unquestioningly accepted as the only alternative in the aftermath of the country’s independence in 1991.

Do 07.02. 20:00
Requiem for Europe Saal

Performance in Romanian with English Surtitles

Fr 08.02. 20:00
Requiem for Europe Saal

Performance in rumänischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Sa 09.02. 20:00
Requiem for Europe Saal

Performance in rumänischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Text
Nicoleta Esinencu

Dramaturgie/Produktionsleitung
Nora Dorogan

Performance
Kira Semionov
Doriana Talmazan
Artiom Zavadovsky