Volks*theater trifft Marienplatz


Nachdem das VOLKS*THEATER dem Marienplatz – dem Herz des Stuttgarter Südens – im Juni  mit einem Bauwagen auf den Leib gerückt ist und wir zu Begegnungen herausgefordert haben, graben wir jetzt ein bisschen tiefer: Wer trifft sich hier sonst noch? Was ist heute noch übrig von der bewegten Geschichte des Platzes als Winterlager des Hangleiter-Zirkus, als Bühne für Rosa Luxemburg oder als Aufmarschplatz in der NS-Zeit? Warum sind alle Bäume abgeholzt und was machen steigende Mieten mit seinen Nutzer*innen? Wofür soll man öffentlichen Raum nutzen?

Am 19.10. ab 16:00 lädt das VOLKS*THEATER ein, diesen Platz zu beobachten und die Nachbarschaft kennenzulernen.

Besonders freuen würden wir uns, wenn ihr uns eine Geschichte zu erzählen habt, die in der offiziellen Geschichtsschreibung über diesen Platz fehlt.


Gesamter Zeitplan für den 19.10. (Ihr könnt jederzeit dazukommen):

16:00-17:00: „Ich und der Marienplatz – mit der Stadt auf Du und Du“ eine Übung mit Hilfestellung von Sara Dahme

17:00-18:00: Marienplatz-Stadtführung

18:00-19:00: Abendessen bei NANE (auf eigene Kosten), Böblinger Str. 10B

19:00-open End: Getränke und Geschichten in Annas Treff, Kolbstraße 17