Suche-Formular schließen

SOLIDARITÄTS­KONZERT STUTTGART GEGEN ANTISEMITISMUS

Nächster Termin:

Konzert mit Mitgliedern der Bands BRTHR, Loretta, Lakvar, Long Lost Souls, Marie-Louise, Rikas und Redebeiträgen der Jüdischen Studierendenunion Württemberg, des Instituts für Neue Soziale Plastik und von Joe Bauer

Anschläge auf Synagogen, Davidsterne an Haustüren, bedrohte jüdische Sportvereine, antisemitische Parolen auf Demonstrationen sind erschreckender Ausdruck des erstarkenden Antisemitismus in Deutschland und anderswo. Antisemitisches Gedankengut findet hierzulande nicht erst seit dem Angriff der Hamas auf Israel im Oktober letzten Jahres immer weitere Verbreitung. Schon im Umgang mit dem antisemitischen Großbild auf der Documenta 15 hat sich gezeigt, wie Antisemitismus auch in der Kulturszene relativiert, verharmlost oder sogar aktiv befördert wird. Verschwörungserzählungen aller Art enden in letzter Konsequenz immer in antisemitischer Hetze und befördern Klischees, Vorurteile und Hass.
Die Veranstalter*innen und Musiker*innen wollen mit diesem Konzert ein Zeichen der Solidarität setzen und auf das wachsende Problem aufmerksam machen. Der Erlös des Konzerts wird für zukünftige Veranstaltungen zum Thema in Zusammenarbeit mit der Jüdischen Studierendenunion Württemberg und dem Institut für Neue Soziale Plastik verwendet.

Der Saal ist ab 19.15 Uhr geöffnet, um pünktliches Erscheinen wird gebeten. Das Konzert muß wegen der Live-Radioübertragung im Freien Radio für Stuttgart auf UKW 99,2 Mhz termingerecht um 20 Uhr beginnen.

www.freies-radio.de

Konzert

Unterstützt von Popbüro Region Stuttgart, Freies Radio für Stuttgart, Montagegruppe, Second Hand Records Stuttgart, Stadt Stuttgart, Theater Rampe

Termine / Tickets

SOLIDARITÄTS­KONZERT STUTTGART GEGEN ANTISEMITISMUS

Fragen zu den Tickets?
Einfach anrufen oder E-Mail schreiben: 0711-620090915 / ed.epmarretaeht@netrak