Suche-Formular schließen

– ∞ < I < + ∞ [IN BETWEEN] (AT)

Nächster Termin:

Was ist eine Hand? Welche Bilder und Narrative haben wir von ihr verinnerlicht? Warum sind zwei scheinbare gesunde Hände, ein vermeintlich funktionierender Körper innerhalb unserer Gesellschaft so wichtig? Gibt es in ihr eine Hierarchisierung von Körpern, von unsichtbaren/ weniger sichtbaren Behinderungen? Und was passiert (nicht nur auf der Bühne), wenn *mensch zwischen Einsen und Nullen läuft? Diesen und weiteren Fragen möchte Steven Solbrig mit der künstlerischen Forschung nachgehen, unter dem Arbeitstitel.

„- ∞ < I < + ∞ [In Between] (AT)“ . In dieser soll die Hand als ein Symbol für ein Leben mit Behinderung, verinnerlichten Zuschreibungen, Glaubenssätzen und ableistischen Auf- und Abwertungen, als Ausgangspunkt für eine mögliche Performance stehen. Für Letztere sucht Solbrig nach Momenten der ästhetischen Einbindung von Barrierefreiheit. Am 03. November lädt Steven nichtbehinderte und behinderte Gäste zu einem ersten Try Out, zu einer Feedbackrunde und einem (Publikums-)Gespräch. Zusammen mit dem Publikum fragt Solbrig nach Verbindungen von Behinderung, Queerness und sozialer Herkunft.

Performance Gespräch Try Out
Es werden spezifische Lichtsituationen, Stroboskop, laute Sounds verwendet.
Triggerwarnungen: Ableismus, Gewalt an behinderten Personen.

Die FREIRAUM-Residenz wird realisiert vom Netzwerk Freier Theater – dieses Projekt wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien über das Programm „Verbindungen fördern“ des Bundesverbands Freie Darstellende Künste e.V..

Termine / Tickets

– ∞ < I < + ∞ [IN BETWEEN] (AT)

Fragen zu den Tickets?
Einfach anrufen oder E-Mail schreiben: 0711-620090915 / ed.epmarretaeht@netrak